9. Studierenden-Workshop für informationswissenschaftliche Forschung



Ziel des SWiF ist es, dass sich Studierende aus verschiedenen Hochschulen kennenlernen können, um sich zum einen über allgemeine Aspekte des Studiums auszutauschen und zum anderen fachlichüber eigene Interessensgebiete zu diskutieren. Hierzu soll der Studenten-Workshop einen passenden Rahmen liefern.

 

Der fachliche Austausch basiert dabei vor allem auf Vorträgen zu studentischen Forschungsarbeiten mit anschließender Diskussion im Plenum. Zur Präsentation eignen sich alle studentischen Forschungsarbeiten, beispielsweise Ergebnisse aus Bachelor- oder anderen Abschlussarbeiten oder aus Projekten (Team- und Forschungsprojekte, usw.).


Organisation


Wann?

Fr., 30.11.2018 13:00 – 18:00 Uhr

Sa., 01.12.2018 10:30 – 14:30 Uhr

Wo?

Universität Hildesheim 

Bühler Campus, Lübecker Str. 3, Raum L046 

31141 Hildesheim


Was?

Studierende präsentieren in ca. 20 Minuten Ihre Forschungsarbeiten. Es gibt zusätzlichen Raum für Diskussionen und Gespräche. Details finden Sie hier.

Wer?

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Studierende, die in ihrem Studium schon eigenen Forschungsarbeiten angefertigt haben oder gerade dabei sind eine solche zu erstellen. Dies kann die eigene Bachelorarbeit sein oder eine Studie, die aus einem Seminar hervorgegangen ist.

Alle Studierenden aus dem weit gefassten Gebiet der Informationswissenschaft inklusive angrenzenden Fächern sind herzlich eingeladen, ihre Vorschläge einzureichen.

Wie?

Wenn Sie Interesse haben, an diesem Workshop teilzunehmen und ihre Forschungsarbeit in einem etwa 20-minütigen Vortrag vorzustellen, schicken Sie bitte bis zum 12. Oktober 2018 eine kurze Zusammenfassung (max. 300 Wörter) Ihres Forschungsthemas als PDF-Datei an griesbau[at]uni-hildesheim.de. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wählen die Organisatoren aus allen Einreichungen die jeweiligen Teilnehmer aus und geben Ihre Entscheidung am 01. November 2018 bekannt. Die Workshopteilnahme ist kostenlos. 

 

Beim Workshop stehen die Arbeiten der Studierenden und der Austausch untereinander im Vordergrund. Aber auch einzelne betreuende Dozenten sind wie immer Willkommen. Interessierte Mitarbeiter aus anderen Hochschulen setzen sich bitte vorab zur Absprache weiterer Teilnahmemöglichkeiten direkt mit den Organisatoren in Kontakt.